Abnehmen & mehr mit amapur



Mit amapur können Sie zügig Motivationskilos verlieren, eine langfristige Ernährungsumstellung einleiten oder Ihr erreichtes Wunschgewicht halten. Warum amapur aber mehr ist, als nur Abnehmen erfahren Sie hier.

Warum eine negative Kalorienbilanz allein nicht ausreicht

Bei herkömmlichen Gewichtsreduktionskonzepten kann es trotz negativer Kalorienbilanz zur Unterversorgung im Nährstoffhaushalt und zu Blutzuckerschwankungen kommen. Der Körper fällt in einen Mangelzustand. Dadurch wird das Abnehmen erschwert und das Gewicht kann danach nur mit Mühe gehalten werden. Die Folge: Sie nehmen wieder zu.

amapur denkt weiter: Die amapur Erfolgsfaktoren

Genau hier setzt amapur an und ergänzt das Prinzip der negativen Kalorienbilanz durch weitere Erfolgsfaktoren, die es Ihnen ermöglichen, ohne unnötige Hindernisse abzunehmen und das Gewicht danach zu halten. Das Geheimnis von amapur liegt dabei in der Vereinigung 4 hochwirksamen Faktoren.


Unsere 4 Erfolgsfaktoren:


  1. Negative Kalorienbilanz
  2. Konstant niedriger Insulin- und Blutzuckerspiegel
  3. Wasserlöslicher Ballaststoff Guar & weitere Ballaststoffe als Präbiotika
  4. Optimale Nährstoffzusammensetzung der amapur Mahlzeiten


Es geht um das Wohl Ihres Körpers. Daher ist es uns besonders wichtig, Sie umfassend darüber aufzuklären, worauf unsere amapur Konzepte basieren und warum diese stets effektiv sind.


1  Negative Kalorienbilanz

Mit amapur kommen Sie am Ende des Tages spielend auf eine negative Kalorienbilanz. Während des Shaping Programms nehmen Sie 700 bis 900 kcal täglich zu sich. Dabei benötigen Sie binnen eines normalen Tages als Frauen durchschnittlich 1.900 kcal und als Mann 2.300 kcal.Während der Body Balance Phase nehmen Sie 1.200 bis 1.500 kcal täglich zu sich, was ebenfalls deutlich unter dem durchschnittlichen Tagesverbrauch liegt.

Während des 5:2 Intervallfastens kommen Sie 5 Tage die Woche auf eine normale Kalorienmenge zwischen 1700 kcal und 2000 kcal. Ein starkes Defizit erreichen Sie an zwei Tagen die Woche, an welchen Sie 600 kcal zu sich nehmen. Im Wochenschnitt fahren Sie ein moderates Defizit, welches zur sanften Gewichtsreduktion geeignet ist.

Das Prinzip der negativen Kalorienbilanz ist der einzig wirksame Weg zum dauerhaften Gewichtsverlust. Dabei hat vor allem das amapur Shaping Programm einen ganz besonderen Vorteil: Trotz deutlich reduzierter Kalorienzufuhr sind Sie während der gesamten Durchführung des Konzepts mit allen wichtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgt. Dabei helfen bei längeren Shaping Programmen auch die Essentials, die alle wichtigen Nährstoffe enthalten.

2  Konstant niedriger Insulin- und Blutzuckerspiegel

Damit der Abbau von Körperfett überhaupt möglich ist, müssen bestimmte Bedingungen in unserem Organismus erfüllt sein. Dazu gehört in erster Linie ein niedriger Insulinspiegel. Insulin blockiert die Fettverbrennung, denn es ist für den Transport von Zucker aus der Blutbahn in die Zellen verantwortlich. Das bedeutet für den Körper: Wenn er gerade Energie bekommt, braucht er auch nicht an seine eigenen Reserven gehen!

Deshalb achten wir bei allen amapur Produkten auf einen niedrigen Zuckergehalt. Denn Zucker im Blut regt die Insulinproduktion natürlich an. Stattdessen setzen wir bewusst auf langkettige Kohlenhydrate als Energielieferanten und auf Proteine um Ihr gesamtes Körpergewebe zu schützen.

3  Wasserlöslicher Ballaststoff Guar und weitere Ballaststoffe als Präbiotika

Ballaststoffe sind schwer bis nicht verdauliche Stoffe aus der Stoffgruppe der Kohlenhydrate. Darunter existieren verschiedene Typen der Ballaststoffe. Alle Typen gelten dabei, als Präbiotika.Besonders hervorzuheben sind aber die wasserlöslichen Ballaststoffe. Zu diesem Typ zählt auch das Guar aus der Guarbohne, welches in großen Mengen in unseren Produkten enthalten ist.

Dieser Ballaststofftyp besitzt die Eigenschaft die Darmperistaltik anzuregen und räumt den Darm so von innen auf. Ein gesunder Darm gilt schließlich als Grundlage für eine gesunde und effektive Gewichtsabnahme. Denn nur dank der Arbeit im Dünndarm werden Nährstoffe überhaupt in die Blutbahn aufgenommen.Sind die Zellwände des Dünndarms aktiv und arbeitsfähig, so erkennen diese besser, welche Nährstoffe aufgenommen werden können und welche Stoffe nicht durch die Zellwand geschleust werden sollten. So beginnt die Gewichtsreduktion, mit einer hohen Aufnahme wasserlöslicher Ballaststoffe, schon bei der Verdauung. Diese sorgen dann dafür, dass Stoffe die den Körpergesundheit und dem Stoffwechsel abträglich sind gar nicht erst passieren können und so ausgeschleust werden.



Alle Ballaststofftypen, also auch resistente Stärke, Oligosaccharide und nicht wasserlösliche Ballaststoffe zählen als Präbiotika. Das bedeutet, entweder dass Sie für ein gutes Milieu für die Artenvielfalt unserer guten Darmbakterien sorgen oder jenen als direktes Futter dienen.Die Artenvielfalt und der Erhalt der guten Bakterien in unserem Darm sind mitentscheidend dafür, ob wir schlank sind oder nicht. Denn jede Bakterie hat ihre ganz eigene Aufgabe. Existieren beispielsweise zu wenige Darmbakterien die den Glukosetransport (Zuckertransport) verwalten, so wird Glukose ganz unkontrolliert und ohne Stopp in die Blutbahn abgegeben.

Sind aber genügend dieser Helfer vorhanden, so ist es deren Aufgabe die Glukose langsam und kontrolliert in den Körper zu schleusen. Gegebenen Falls verhindern sie die weitere Aufnahme der Glukose gänzlich. Das kann den Blutzucker grundlegend zum Positiven wenden. Ganz nebenbei können Zuckerkalorien gespart werden, welche durch die kleinen Verwalter gar nicht erst aufgenommen werden.So gibt es noch viele weitere gute Darmbakterien, die andere wunderbare Funktionen für unseren Stoffwechsel übernehmen. Genau deshalb enthalten unsere Produkte moderate Mengen der weiteren Ballaststofftypen, um die größtmögliche präbiotische Wirkung für Sie zu erzielen.

4  optimale Nährstoffzusammensetzung der amapur Mahlzeiten

Die Zusammensetzung der Produkte orientiert sich an Bedürfnissen, die der Körper während einer Gewichtsreduktion besitzt. Denn ähnlich, als im Wachstum oder während einer Schwangerschaft, benötigt der Körper während einer Gewichtsreduktion eine spezifische Zusammensetzung unserer Hauptnährstoffe. Wir richten uns bei der Produktformulierung, aber auch bei der Planung unserer Konzepte daher strikt nach den Empfehlungen nationaler und internationaler Ernährungs- und Gesundheitsorganisationen. Beispiele sind die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) oder die WHO (World Health Organization).

Damit Sie gerade während des Shaping Programms, unter einem starken kalorischen Defizit, optimal versorgt sind, enthalten die Mahlzeiten zusätzliche Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Dazu gehören Vitamine A, D, E und B12 und Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen und Zink.Des Weiteren erhalten Sie bei den langen Shaping Programmen Essentials, die die Versorgung an Vitaminen und Mineralstoffen rückversichern.

* Suppen, Müslis und Shakes sind mit Vitaminen angereichert. Achten Sie daher bei der Planung und Durchführung des amapur Programms darauf ausreichend dieser Produkte zu sich zu nehmen.

Fazit

Durch die Kombination aus niedrigem Glykämischen Index, dem sättigenden Ballaststoff Guar und einer optimalen Nährstoffversorgung über die kleinen amapur Mahlzeiten kommt es zu einer negativen Kalorienbilanz im Körper ohne Mangelerscheinungen.


 

Entdecken Sie Ihr amapur Konzept

 

10%Rabatt